Bayern

Wirbel um Hitler-Bilder bei WhatsApp

Elena Roon tritt auch als AfD-Kreisvorsitzende zurück

vor 4 Monaten

Nach dem Verzicht auf ihre Direktkandidatur bei der Bundestagswahl hat die Nürnberger AfD-Politikerin Elena Roon nun auch ihren Rücktritt als Vorsitzende des Kreisverbandes Nürnberg-Süd/Schwabach bekannt gegeben.

Der Rücktritt Roons als Kreisvorsitzende geht aus einem Schreiben hervor, das dem Bayerischen Rundfunk vorliegt. Roon begründet ihre Entscheidung damit, dass sie der AfD "weitere Angriffe" ersparen und ihre Familie schützen wolle.

Arbeitsplatz verloren

Hintergrund ist, dass die einstige Hoffnungsträgerin der Partei im Sommer vergangenen Jahres zwei Hitler-Bilder in einer parteiinternen WhatsApp-Gruppe gepostet hatte. Auf einem war beispielsweise ein Foto Hitlers zu sehen mit den Worten "Vermisst seit 1945 - Adolf bitte melde Dich!".

Kritik daran weist Roon mittlerweile zurück. Sie distanziere sich "klar und völlig eindeutig von rechtem Gedankengut". Die Bilder habe sie lediglich verschickt, um bei einem damaligen Parteifreund zu fragen, wie sie die Bilder zu verstehen habe. Roon hat infolge der Angelegenheit auch ihren Job bei einem Logistikunternehmen verloren. Offiziell heißt es, man habe sich einvernehmlich getrennt.

Quelle: Bayern 1 - Regionalnachrichten für Mittel- und Oberfranken
16.03.2017

Schlagwörter:

BayernDas WichtigsteMittelfrankenElena RoonAfDKreisvorsitzHitler-BilderWhatsAppBundestag