Bayern

#PULSHackdays 2017

Festival-App gewinnt BR-Hackathon

vor 4 Monaten

Das nächste große Ding der Medienwelt schaffen - das war das Ziel der #PULSHackdays am Wochenende. Herausgekommen sind zwei Festival-Apps, ein Podcast mit Sprachsteuerung und mehrere Lösungen für "Fake News".

Platz 1: Wissen, an welcher Festivalbühne die beste Stimmung ist, und zwar per App. Für diese Idee bekam das Team PULS Motion den ersten Platz bei den #PULSHackdays 2017. Die App der Vierer-Gruppe hat Sensoren, die Bewegungen wahrnehmen und so feststellen können, vor welcher Bühne beim Festival gerade am meisten Stimmung herrscht. Ein weiteres Feature: Über die gespeicherten Bewegungsdaten stellt die App am Ende des Festivals die persönlichen Highlights in Form von BR-Videos und Fotos zusammen.

Platz 2: Der zweite Platz ging an ebenfalls eine Festival-App. Hier kann der Organisator des Festivals den Besuchern Aufgaben stellen und dafür Punkte, bzw. kleine Geschenke verteilen kann.
Ein weiterer Platz zwei ging an einen interaktiven Podcast, der sich über das Sprachsteuerungssystem von Amazon „Alexa“ steuern lasst.

Platz 3: Dem Kampf gegen „Fake News“ im Netz widmeten sich gleich mehrere Gruppen. Aufs Treppchen schaffte es als einzige das Team von „Farblos bunt“. „Fake News sind nicht das Problem“, sagt Software-Entwickler Markus Guder. „Das Problem ist, dass Leute eine vorgefertigte Meinung zu Themen haben und nur das teilen, was in ihr Weltbild passt.“ Als Gegenentwurf präsentierte die Gruppe eine Webseite, auf der Nachrichtenartikel von verschieden ausgerichteten Verlagshäusern und Blogs gegenübergestellt werden – von ganz links bis ganz rechts.

Insgesamt wurden bei dem Hackathon elf Ideen ausgearbeitet, knapp 40 Entwickler, Designer und Journalisten arbeiteten das Wochenende über an deren Lösungen.
Bewertet wurden die Ergebnisse von vier Führungskräften aus dem BR.


Quelle: BR24/PULS

Schlagwörter:

BayernOberbayernPULSpulshackdaysMünchenFunkhausFake NewsHackathonFestivalapp